Fahrtrichtungserkennung

Fahrtrichtungserkennung mit Magnetfeldsensoren von MobiliSis®

Automatische Erkennung von Falschfahrern / "Geisterfahrern" an Rastplätzen und PWCs

Es ist immer wieder den Medien zu entnehmen, dass aus unerklärlichen Gründen ein Fahrzeugführer in falscher Richtung auf die Autobahn aufgefahren ist und dort für große Gefahr gesorgt hat oder sogar einen Unfall verursacht hat. Das falsche Auffahren kann sowohl an Anschlussstellen wie auch auf Rastplätzen und PWCs geschehen.

MobiliSis® bietet auch hier mit MagSense® eine Lösung an. So können die sehr kleinen aber hoch leistungsfähigen Sensoren an den jeweiligen Ausfahrten schnell und kostengünstig installiert werden, um die Fahrtrichtung der sie überfahrenden Fahrzeuge zu überwachen.

Bei Erfassung eines Falschfahrers (Geisterfahrers) kann dieser sofort mittels einer frei wählbaren Kommunikation an Polizei, Rundfunk, Autobahnmeisterei, etc. gemeldet werden. Eine solche Überwachung kann überall eingesetzt werden, da es bei Bedarf über eine eigene Stromversorgung sowie Kommunikation verfügt.

Mit einer einfache Software-Erweiterung ist es gleichzeitig möglich, diesen Querschnitt zur Zählung von Fahrzeugen heranzuziehen. Bei einer gleichzeitigen Ausstattung von Ein- und Ausfahrt erhält man weiterhin Kenntnis über die Anzahl der Fahrzeuge, welche sich zwischen den Zählquerschnitten befinden (z.B. bei einem PWC, P+R, etc.).

Erfassung von Falschfahrern an Anschlusstellen von Autobahnen