A-SMGCS | Integriertes Sensor-Guidance-Light

Das integrierte Sensor-Guidance-Light wird entwickelt, um Sensorik und visuelle und auditive Führungskomponenten technisch zu integrieren und ohne Bauarbeiten auf dem Flughafen zum Einsatz bringen zu können. Es ist vorgesehen, MagSense Airport an einem Mittellinienfeuer anzubringen und dieses als Spannungsquelle und Zugang zu Datennetzen zu verwenden. Das integrierte Feuer liefert somit hoch präzise Positionsinformationen als punktueller Sensor bei Erfassung eines Bugrads oder Fahrzeugs.

Das integrierte Sensor-Guidance-Light kann zudem im Rahmen eines Follow-the-Greens als visuelle Führungskomponente dienen. Daneben ist vorgesehen ein VoiceLink Modul zu entwickeln, das am oder im Feuer angebracht werden kann. Über die Datenverbindung des Feuers kann das Modul von einem Lotsenarbeitsplatz (Surface Management System) aus angesteuert werden und je nach Einsatzgebiet und Kundenwunsch Sprachnachrichten in Cockpits und Fahrzeuge übertragen.

Es wird derzeit angestrebt, das integrierte Sensor-Guidance-Light basierend auf MagSense Airport im Rahmen des Luftfahrtforschungsprogramms V-3 des BMWi zu entwickeln und zur Marktreife zu führen. Dies schließt auch die notwendigen Änderungen auf Seiten der Befeuerungsinfrastruktur ein.