Installation im Schnitt

Installation der Magnetfeld-Sensoren im Schnitt in Asphalt oder Beton

Sowohl bei der Einzelstellplatz-Erfassung wie auch bei der Zählung im fließenden Verkehr ist eine Installation im Schnitt mit anschließendem Verguss problemlos möglich.

In den nachfolgenden Bildern sehen Sie die einzelnen Schritte dargestellt, die bei der Installation von MagSense zu beachten sind. In diesem Beispiel wurden die Sensoren zu Erfassung des fließenden Verkehrs eingesetzt. Auf gleiche Weise können die Magnetfeld-Sensoren auch auf Parkplätzen zur Erfassung der einzelnen Stellplätze installiert werden.


Markierung

Es ist exakt die spätere Position der Magnetfeld-Sensoren MagSense® zu markieren.

Schneidegerät

Der Schnitt erfolgt mit einer herkömmlichen Säge, wie sie auch beispielsweise bei der Installation von Induktionsschleifen verwendet wird.

Schnitttiefe

Die Schnitttiefe sollte 6 bis 8 cm betragen.

Schnittbreite

Die Schnittbreite sollte ca. 20 mm betragen.

Quarzsand

Anschließend ist der Schnitt mit 1 bis 2 cm Quarzsand zu füllen.

Einlegen des Sensors

Auf die Schicht des Quarzsandes wird nun der Sensor eingelegt.

Lage des Sensors

Die Lage (Drehung) des Sensors spielt keine Rolle.

PE-Schnur

Zum Schutze des Sensors wird über diesem eine 20 mm starke PE-Schnur eingebracht.

Vergussmasse

Als Vergussmasse kann sowohl ein Heiß- wie auch Kaltverguss verwendet werden.

Verguss

Der Schnitt ist nun in seiner ganzen Länge zu vergießen.

Schaber

Mit einem Schaber ist die überstehende Vergussmasse zu entfernen.

Reinigung

Der überschüssige Verguss sowie Sand sind anschließend zu entfernen.

Installierter Sensor

Der Sensor ist somit plangleich installiert.

Anbindung der Sensoren

Der Schnitt ist bis zu einem Schaltschrank zu führen, in dem diese anzuschließen sind.